Es wurde festgestellt, dass Sie Javascript deaktiviert haben.

Wir bitten Sie Javascript in den Einstellungen Ihres Browser zu aktivieren und diese Seite neu zu laden.

Fredrik Forsberg

Wir kennen Fredrik Forsberg als Sänger und Kopf des Münchner Quartetts Beathotel. 2011 platzierte Forsberg mit seiner Beatband drei selber komponierte Sitarsongs im Verhoeven-Film „Männerherzen und die ganz, ganz große Liebe“... und, obgleich sein Herz unverändert stark für Beathotel schlägt, präsentierte 2012 Forsberg sein erstes Soloalbum auf Deutsch! „Welt als Wille & Fiktion“ heißt die CD, der Titel ist angelehnt an Arthur Schopenhauers Hauptwerk mit ähnlich klingendem Titel. Das Album zeigt vom ersten Takt an die enge Verbundenheit zu den Swinging 60’s. Eine rauschende Rakete leitet das Album ein, mit einem kleinen Klavierstück klingt das Album aus. Zwischen den beiden Klangcollagen finden sich zwölf Lieder, in denen sich munter Gretsch-Gitarrenriffs mit Mellotronsounds und Orgeleinsätzen paaren. Abgesehen vom stilistischen Ausreißer „Welt ohne Gott?“, der in Richtung C&W geht, ist die „Welt als Wille & Fiktion“ ein Beatalbum. Auf Deutsch. Die Themenauswahl des Albums ist breit gefächert. Von Liebe und Sex bis hin zur Frage nach dem tief verborgenen Gott reicht die lyrische Spannweite der Welt als Wille & Fiktions-Anthologie. Es finden sich dylaneske Topics („Unsere Welt könnte besser sein“) wie auch tautologische Augenzwinker-Texte wie „Nur Sex ist besser als Sex“. Im Zentrum dieser kleinen und eigensinnigen „Welt“ steht der gleichnamige Titelsong „Welt als Wille & Fiktion“, denn er zeigt vielleicht am schönsten, dass der 60s-Sound auch in diesem Millennium en vogue geblieben ist!

mehr Informationen zum Album >>

Meinungen dazu:

"...eine leuchtende Entdeckung. Der smarte Interpret erinnert an eine Münchner Freiheit in Personalunion. Kleiner Unterschied nur, dass F.F. die Menschheit intelligenter hochnimmt - höchst kreativ, Sixties-Sound völlig selbstverständlich wie unaufdringlich-eigenwüchsig neu gestaltet...das gesamte Album ist ein Hit."

(Kommentar Dt. Schallplattenpreis)

  • ... "Musik an sich" >>
  • ... Interview "Musik an sich" >>
  • ... "Folker" >>
  • Hörproben:

  • "Welt als Wille und Fikton" - Album >>
  • "Gib alles" - Single >>
  • "Sex mit einem Alien" - Single >>
  • In Vorbereitung:

    Neues aus dem Wolkenkuckucksheim
    Der deutschsprachige Nachfolger mit dem verheißungsvollen und interpretationsbedürftigen Titel "Neues aus dem Wolkenkuckucksheim" steht dem Debüt mit seiner Melange aus kritischem Blick, individuell-getönter Sicht aufs Leben, einer breit gefächerten Themenauswahl und einer feinen ironischen Pointierung in nichts nach.

    Mit "Neues aus dem Wolkenkuckucksheim" ist sich Fredrik Forsberg treu geblieben. Quasi ein echter Forsberg! Wer das erste Album gutgeheißen hat, der wird auch das zweite Album lieben.

    Zur Homepage >>>
    Michi Marchner >>>
     <<< Beathotel